Eintauchen in die Stille – im Zentrum des Sturms

der tanzende Derwisch

Auszeit-Seminartag
Eintauchen in die Stille – im Zentrum des Sturms

der tanzende DerwischEin Einkehr-Tag mit Sufi-Meditationen, ekstatischem Wirbeltanz, Sufi-Mystik und: Stille.

Mit Life-Musik der Sufi-Musikgruppe „Hosh Neva“


Samstag, 26.11.2022

11.00 – 18.30 Uhr bzw. open end

Leitung: Sabine Rittner

Ort: Hainfeld an der Weinstraße

Sehr frühzeitige Anmeldung wird empfohlen!


Dies ist das dritte Seminar aus dem Zyklus von Auszeit-Seminartagen innerhalb eines Jahres, der sich verschiedenen Zugängen zu Wandlungskräften und heilsamen Räumen in uns widmet. Forschungen zeigen, dass ekstatische Trancerituale unserem Gehirn hervorragende kreative Möglichkeiten anbieten, alte eingefahrene Bewertungsmuster und Konzepte zu verlassen, sozusagen zu „ver-lernen“, um Raum zu schaffen für Visionen und verkörperte Neubahnungen (Embodiment)¹.

Dieses in jedem von uns schlummernde ekstatische Potenzial macht sich der mystische Weg des Sufismus seit fast tausend Jahren zunutze, um zur Einheit, zur Verschmelzung mit der Quelle der Schöpfung zu gelangen. Dabei lässt er sich in seinen Ursprüngen auch aus uralten schamanischen Traditionen der Bakse, der Schamanen der nomadischen Turk-Stämme des Orients inspirieren.


Jenseits von allen Vorstellungen,
jenseits von dem, was falsch und richtig ist
gibt es einen Ort:
treffen wir uns dort!

Dschalāl ad-Dīn Maulānā Rūmī (1207 – 1273)


Blumen und Sonnenschein

An diesem Einkehr-Tag werden wir sowohl sanfte, meditative, als auch ekstatische Trancetechniken des Sufismus mit intensivem Atmen, Singen, in Bewegung und Tanz kennenlernen, Sufi-Poesie und Geschichten lauschen und auch immer wieder in die Stille eintauchen. Am Nachmittag werden wir für das gesungene Mantra-Gebet (Dhikr) und den Wirbeltanz (Mevlewi-Sema) begleitet von der mitreißenden, ekstatischen Life-Musik der Sufi-Musikgruppe „Hosh Neva“ aus Mannheim.

Bei einem gemeinsamen Abendessen (auf Wunsch) kann der Abend im Gespräch oder in Stille gemeinsam ausklingen.

Das Seminar eignet sich für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich einen inspirierenden Auszeit-Tag gönnen möchten, die ein Selbsterfahrungsinteresse haben, die Ressourcen in sich wieder erschließen wollen, die eine tiefe Sehnsucht nach mystischer Wiederverbindung (re-ligio) in sich spüren. Sie können neue Kraft, Inspiration und Impulse für heilsame Veränderungsprozesse in ihren persönlichen Alltag hinein mitnehmen.


Sabine Rittner

ist Musiktherapeutin, Psychotherapeutin (HP), leitet seit mehr als 40 Jahren Aus-, Weiterbildungs- und Selbsterfahrungsseminare. Sie ist durchdrungen und beglückt von ihren jahrzehntelangen Erfahrungen auf dem Sufi-Weg mit dem Sufi-Meister und Musiktherapeuten Dr. Oruc Güvenc seit 1988, der 2017 starb. Es ist mir eine große Freude, in seinem Geist diesen Sufi-Meditationstag weiterzuführen.

Mehr Informationen

Die Musiker

Hosh Neva ist eine sehr bekannte Sufi-Musikgruppe aus Mannheim, die für ihre intensive, ekstatische Musik berühmt und in der „Orientalischen Musikakademie Mannheim“ engagiert ist: www.orientalischemusikakademie.de

Der Ort

Zentrum in balance
Weinstraße 19
76835 Hainfeld

Anreise

Hainfeld liegt zwischen Neustadt an der Weinstraße und Landau in der Pfalz am westlichen Rand des Rheintales.
– Anreise im Auto, auch mit Fahrgemeinschaften, eine Teilnehmerliste wird rechtzeitig versandt.
– Wer mit der Bahn anreist, fährt bis Landau bzw. Edenkoben und von dort mit dem Bus (oder selbst organisiertem Taxi) die 9 km bis nach Hainfeld. Evtl. können auch mit Teilnehmern Verabredungen zum Abholen getroffen werden.

Seminargebühr

110,- € (ermäßigt 85,- € – auf Rücksprache, für Studenten u. Arbeitslose, mit Nachweis)
Das gemeinsame Abendessen ist nicht im Seminarpreis enthalten.

Zeiten

Sa., 26.11.2022, 11.00 – 18.30 Uhr
Anschließend offener Ausklang möglich mit gemeinsamem Abendessen (auf Wunsch).

Übernachtung

Genauere Hinweise werden mit der Anmeldebestätigung verschickt.
Im Zentrum „in balance“ gibt es keine Zimmer zur Vermietung, dafür aber die Möglichkeit, auf einer Matratze im schönen Meditationsraum zu schlafen.
Im Weindorf Hainfeld gibt es ganz in der Nähe Privatpensionen oder Unterkunft auf einem Weingut.


Anmeldung

Verbindliche Teilnahme am Seminar über das folgende Anmeldeformular
Die Anmeldebedingungen finden Sie hier
Die Bestätigung und Zahlungsinformationen erhalten Sie im Anschluss per E-Mail.


    Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an sabinerittner@gmx.de schicken.

    Mehr Informationen und Voranmeldung: SabineRittner@gmx.de


    Zum Nachlesen: Rittner, 2017, 2013, 2011 – siehe unter www.sabinerittner.de/publikationen/

    Reisen in die andere Wirklichkeit – advanced

    Jahresgruppe 2023
    „Reisen in die andere Wirklichkeit“ – advanced

    Beginn Sa, 6.5.2023 – insgesamt 7 Seminartage

    Sa. 11 – 18.30 Uhr bzw. open end
    So. 10 – 16 Uhr

    Ort: Hainfeld bei Neustadt an der Weinstraße

    Leitung: Sabine Rittner


    Diese Jahresgruppe bietet erfahrenen Teilnehmer/innen die Möglichkeit, das heilsame bewusstseinserweiternde Potenzial von Trancezuständen vertiefend zu erforschen, um neue Räume für sich zu erschließen und die daraus gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse auf heilsame Weise im Alltag und Beruf nutzbar zu machen.


    Es geht darum, gewohnte, alteingefahrene Wahrnehmungsmuster in Frage zu stellen, zu überprüfen, denn das kreative Potenzial von Trancezuständen liegt vor allem im Anregen unserer neuronalen Netzwerke für das „Verwirren und Verlernen“. Dafür werden sowohl in die Ruhe als auch in die Erregung (Ekstase) führende Wege angeboten. Im Zentrum jedes Treffens steht das Ritual mit einer der von der Anthropologin Prof. Felicitas Goodman wiederentdeckten „rituellen Körperhaltungen“®. In dieser Gruppe werden an jedem Termin sehr wenige und besonders ausgiebige Rituale angeboten, so dass ein vertiefendes Erforschen der eigenen Wahrnehmungs- und Bewusstseinswelten beim „Reisen“ in verschiedenen Wirklichkeitsdimensionen möglich ist. Es geht darum, unserem Körper als Instrument unserer Seele die Melodie der Einzigartigkeit wieder zu entlocken.

    Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Seminartag abends plaudernd oder in Stille, tanzend, mit einem gemeinsamen Abendessen, einem Spaziergang oder gemütlich am Feuer sitzend ausklingen zu lassen.


    Methoden

    Verschiedene uralte und moderne Methoden der gezielten Bewusstseinsveränderung und -lenkung wie z.B. „Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance“ nach Prof. Felicitas Goodman, Trancetanz und Trommeln, Klangtrance und Hypnose, Sufi-Meditation und Schamanentänze, Atemtechniken, Stimme und rituelle Gesänge, Körperbemalung etc. Wir nutzen kreative Ausdrucksmöglichkeiten (Bewegung, Malen, Schreiben, Instrumente, unsere Stimme) und das Kreisgespräch, um unseren Eindrücken Gestalt zu geben, sie zu verarbeiten und zu integrieren.


    Sabine Rittner

    ist Musiktherapeutin, Psychotherapeutin (approb. und HP), leitet seit mehr als 40 Jahren Aus-, Weiterbildungs- und Selbsterfahrungsseminare, ist forschend und lehrend tätig am Institut für Medizinische Psychologie der Uniklinik Heidelberg. Sie ist Trainerin für „Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance®“ nach Felicitas Goodman.

    Mehr Informationen: www.sabinerittner.de/zur-person/





    Teilnahmevoraussetzung

    Vorherige Teilnahme an mindestens 2 Jahresgruppen „Reisen in die andere Wirklichkeit“ mit Sabine Rittner in Heidelberg oder mindestens 1 Weiterbildungszyklus „Trance als Quelle der Kraft und Inspiration“ im Odenwald-Institut. Im Einzelfall kann auch die vorherige Teilnahme an mindestens 3 Seminaren mit Sabine Rittner, in denen Methoden der ekstatischen Trance praktiziert wurden, zur Teilnahme ausreichen.
    Außerdem sind ausreichende Belastbarkeit und Selbstregulationsfähigkeit für die Integration und den Transfer der intensiven Erfahrungen in die Alltagswirklichkeit erforderlich.


    Termine

    Die Jahresgruppe umfasst insgesamt 7 Samstage bzw. Sonntage an 5 Wochenenden von Mai bis Dezember 2023. Der 1. und 4. Termin ist mit Übernachtung!

    1) Sa., 6.5.2023 + So., 7.5.2023
    2) Sa., 3.6.2023
    3) Sa., 15.7.2023
    4) Sa., 11.11.2023 + So., 12.11.2023
    5) Sa., 9.12.2023

    Zeiten

    Samstags 11.00–18.30 Uhr, danach offener Ausklang, tanzend oder gemütlich am Feuer im Garten und gemeinsames Abendessen möglich, sonntags 9.00–16.00 Uhr

    Teilnahmegebühr

    820,- € (ermäß. 750,- € für Studenten, Arbeitslose – mit Nachweis)
    Unterkunft und Verpflegung sind im Seminarpreis nicht enthalten.

    Der Ort

    Zentrum in balance
    Weinstraße 19
    76835 Hainfeld
    https://www.inbalancenet.de/zentrum-in-balance/

    Anreise

    Hainfeld liegt zwischen Neustadt an der Weinstraße und Landau in der Pfalz am westlichen Rand des Rheintales.
    – Anreise im Auto, auch mit Fahrgemeinschaften, eine Teilnehmerliste wird rechtzeitig versandt.
    – Wer mit der Bahn anreist, fährt bis Landau oder Edenkoben und von dort mit dem Bus (oder selbst organisiertem Taxi) die ca. 9 km bis nach Hainfeld. Evtl. können auch mit Teilnehmern Verabredungen zum Abholen getroffen werden.

    Übernachtungsmöglichkeit

    Im Zentrum „in balance“ gibt es derzeit keine zur Zimmervermietung, dafür aber die Möglichkeit, preiswert auf einer Matratze im schönen Meditationsraum zu schlafen (für 25,- € ohne Bettw. / 30,- € mit Bettw.).
    Im Weindorf Hainfeld gibt es ganz in der Nähe Privatpensionen oder Unterkunft auf einem Weingut.

    Ich empfehle, sehr rechtzeitig, spätestens nach dem ersten Kennenlernen der Umgebung, die Unterkunft für alle Termine zu buchen, weil die Südpfalz ein touristisch sehr beliebtes Wander-, Wein- und Erholungsgebiet ist.


    Anmeldung

    Verbindliche Teilnahme am Seminar über das Anmeldeformular.

    Die Anmeldebedingungen finden Sie hier.
    Eine Bestätigung und Zahlungsinformationen erhalten Sie im Anschluss per E-Mail.

      Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an sabinerittner@gmx.de schicken.

      Bei Fragen zum Seminar können Sie mir gerne direkt eine Nachricht schreiben.
      Zum Kontaktformular

      Musiktherapie als Methode in der psychotherapeutischen Arbeit mit depressiven Erwachsenen

      Musiktherapie als Methode in der psychotherapeutischen Arbeit mit depressiven Erwachsenen

      Eine Fachfortbildung für Psychotherapeut:innen und andere Berufsgruppen, die Musik therapeutisch im Rahmen der Behandlung depressiver Erkrankungen einsetzen möchten.

       

       

      Fr., 7.7.2023, 11.00 Uhr – So., 9.7.2023, 16.00 Uhr

      Leitung: Sabine Rittner & Christine Gäbel
      Ort: Heidelberg

      Akkreditierung

      Es werden 25 Fortbildungspunkte bei der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg beantragt.

      Zielgruppe

      Unsere Fortbildung richtet sich an Psychotherapeut:innen und andere Berufsgruppen, die musiktherapeutische Ansätze in ihre Arbeit im Einzel- oder Gruppensetting integrieren wollen.

      Musikalische oder instrumentale Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht erforderlich.

      Inhalt

      Depressive Störungen stellen kulturübergreifend die weltweit führende psychische Erkrankung dar und gehen mit einer Beeinträchtigung der Emotions- und Stressregulation einher. Sowohl die innere Hypererregung, als auch das gestaute Emotionspotenzial lassen sich mit musiktherapeutischen Methoden besonders effizient adressieren, ausdrücken und der Bearbeitung zugänglich machen. Erste   Studien konnten bereits belegen, dass sich Musik positiv auf die Emotions- und Stressverarbeitung von Depressiven auszuwirken vermag, was sich sowohl auf psychologischer als auch neurowissenschaftlicher und psychobiologischer Ebene abbilden lässt.

      Diese Erkenntnisse spiegeln sich zu einem Großteil in den Ergebnissen der Musiktherapie bei Depression (MUSED)-Studie am Universitätsklinikum Heidelberg, in der die Wirkungen eines Gruppenmusiktherapieangebots für Frauen mit Depression evaluiert wurden. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse und therapeutischen Erfahrungen aus dieser mehrjährigen Arbeit werden in diese Fortbildung einfließen.

      Sie erhalten:
      – Wissenschaftlichen Background zum Einsatz von Musiktherapie bei Depression
      – Einführung in Elemente und Grundprinzipien der Musiktherapie, die geeignet sind, in die eigene psychotherapeutische Praxistätigkeit einzufließen
      – Anwendungsorientierte Wissensvermittlung musiktherapeutischer Interventionen
      – Selbsterfahrung mit aktiven und rezeptiven Musiktherapie-Elementen

      Methoden

      Wir vermitteln die Erfahrungen mit mehr als 150 verschiedenen zur Verfügung stehenden Musikinstrumenten aus aller Welt und mit der eigenen Stimme und dem Körper – sowohl in der Gesamtgruppe, als auch in Kleingruppen und in Einzelarbeit.

      Dabei werden einfach anwendbare Bausteine aus der Musiktherapie so vermittelt, dass der Transfer in die eigene Praxissituation (auch ohne umfangreiches Instrumentarium!) und für das eigene Klientel ermöglicht wird.

      Die Teilnehmer:innen erhalten umfangreiche Therapiematerialien in Form von konkreten Interventionsanleitungen und Handouts für die Arbeit mit Patient:innen in der eigenen Therapiepraxis.

      Seminarleitung

      Sabine Rittner und Christine Gäbel vermitteln den Teilnehmer:innen praxisnahe Anregungen, die sie aus ihrer 5-jährigen inspirierenden Zusammenarbeit schöpfen:

      https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/verfahren/musiktherapie-213565

      Sabine Rittner ist Musiktherapeutin und Psychotherapeutin mit 45 jähriger Berufserfahrung. Sie arbeitete 30 Jahre lang am Institut für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Heidelberg, sowie in eigener Therapiepraxis und in umfangreicher Dozenten- und Seminartätigkeit.
      Mehr unter: https://www.sabinerittner.de/zur-person/

       

      Christine Gäbel ist Musiktherapeutin, Systhemische Therapeutin i.A. und Wissenschaftlerin am Institut für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Heidelberg. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der Untersuchung der psychobiologischen Wirkmechanismen von Musiktherapie bei Menschen mit Depression.
      Mehr unter: https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/personen/ma-christine-gaebel-2524

      Seminarort

      Institut für Medizinische Psychologie, Uniklinik Heidelberg, Bergheimer Str. 20 (Seiteneingang Hospitalstr.), 69115 Heidelberg

      Zeiten

      Fr., 7.7.2023, 11.00 – 19.00 Uhr
      Sa., 8.7.2023, 10.00 – 18.00 Uhr
      So., 9.7.2023, 10.00 – 16.00 Uhr

      Die Mindestteilnehmer-Zahl beträgt 8, die maximale Teilnehmer-Zahl beträgt 16.

      Seminargebühr

      420,- € (Ermäß. auf Anfrage für Student:innen und Arbeitslose)

      Unterkunft

      Eine Liste mit Hotels und Pensionen in nächster Nähe, sowie eine genaue Wegbeschreibung wird mit der Anmeldebestätigung verschickt.

      Rückfragen

      bitte per Mail an:
      SabineRittner@gmx.de
      Christine.Gaebel@med.uni-heidelberg.de

      Anmeldung

      Verbindliche Teilnahme am Seminar über das folgende Anmeldeformular
      Die Anmeldebedingungen finden Sie hier
      Die Bestätigung und Zahlungsinformationen erhalten Sie im Anschluss per E-Mail.

        Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an anmeldung@sabinerittner.de schicken.


        Weiterbildung: Trance als Quelle der Kraft und Inspiration

        Weiterbildung
        Trance als Quelle der Kraft und Inspiration

        Beginn 3.2. – 5.2.2023
        5 Seminarmodule bzw. insgesamt 17 Seminartage

        Kompakt-Weiterbildung zum Kennenlernen, Verstehen und Anwenden verschiedener Trancetechniken für Selbstmanagement, Alltag und Beruf

        Seminarleitung: Sabine Rittner
        Assistenz: Julia Jung, Sängerin und Stimm-Coach

        Ort: Odenwald-Institut / Wald-Michelbach bei Darmstadt


        Trancezustände sind heilsam für Körper und Seele. Sie erleichtern den Zugang zu Kreativität und Intuition, sie unterstützen das Erschließen von Ressourcen, sie fördern überraschende Lösungsmöglichkeiten zutage. Trancezustände lassen sich einsetzen für Stressmanagement und Selbstfürsorge, für Visionsfindung und Konfliktlösung, für Prävention und therapeutische Behandlung. Nicht zuletzt öffnen sie Tore zur Sinnfindung und Spiritualität.


        Fortbildungspunkte für Psychotherapeuten und Ärzte werden von der Landespsychotherapeutenkammer Hessen ausgestellt. Eine Anerkennung als Bildungsurlaub ist möglich.
        Bei Interesse bitte nachfragen bei Viola Rudat: v.rudat@odenwaldinstitut.de


         


        Inhalte

        Über den Weg der intensiven Selbsterfahrung lernen die TeilnehmerInnen verschiedene Zugänge zu heilsamen Trancezuständen kennen, bekommen Übung darin, diese gezielt aufzusuchen, darin zu „navigieren“ und sie wieder zu verlassen.

        Mit Hilfe der von der Anthropologin Prof. Felicitas Goodman wiederentdeckten „rituellen Körperhaltungen“ werden wir die Tore zur Wahrnehmung einer anderen oder erweiterten Wirklichkeit öffnen. Es handelt sich bei dieser Methode um einen uralten Pfad zu den Schätzen archaischer Schichten unseres Bewußtseins. In diesen Ritualen können wir in einem rhythmisch stimulierten ekstatischen Trancezustand kraftvolle Visionen erleben und Antworten auf gestellte Fragen geschenkt bekommen. Die Haltungen zentrieren sich um die Themen Heilung – Metamorphose – Seelenreise – Wahrsagen.

        Die Gruppe kann für Interessierte ein Experimentierfeld darstellen, aber auch Impulse für die fokussierte Bearbeitung persönlicher Themen setzen. Dabei wird es vor allem darum gehen, einmal die Kontrolle abzugeben, loszulassen, gar nichts zu „verstehen“, sich dem Unvorhersehbaren zu überlassen und Vertrauen zu entwickeln in das Gehaltensein in einem größeren Ganzen. Bei diesem Prozess des uns Wiedereinbindens (im Sinne von: re-ligio) beziehen wir intensiv die wunderschöne Natur der Odenwald-Höhe um uns herum ein.


        Methoden

        Es werden aus verschiedenen Traditionen stammende, sowohl sanfte, entspannende Trance-Techniken vermittelt, als auch solche Wege, die über Aktivierung und über die Stimulation des Nervensystems unseren Bewußtseinszustand verändern:

        • Selbsthypnose, Techniken aus der Hypnotherapie, Entspannungsmethoden, Meditation, Aktives Visualisieren
        • Klang und Trance, Rhythmus und Trance, Singen und Trance
        • verschiedene sanfte und ekstatische Atemtechniken aus unterschiedlichen Traditionen
        • Körper-, Bewegungstechniken, Energieübungen, Trancetanz
        • Rituale mit Techniken aus dem Schamanismus
        • Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance (nach Felicitas Goodman®)

        Bei der Verarbeitung und Integration des Erlebten unterstützen uns vielfältige kreative Methoden (Bewegung, Malen, Schreiben, Singen, Tönen, Musikmachen), Körperarbeit und das rituelle Kreisgespräch. Verstehbar und erweitert werden die persönlichen Erlebnisse durch Einheiten gemeinsamer Reflexion, die verständliche Vermittlung von Erkenntnissen und Hintergrundinformationen aus der Forschung, durch Videoaufnahmen aus indigenen Kulturen und Fallbeispielen aus der Praxis.

        → Die TeilnehmerInnen erhalten Skripte und praxisbezogene Materialien für die selbständige Weiterarbeit.


        Ziele

        Das Anliegen dieser Weiterbildung ist einerseits die Vermittlung von einfachen, “unspektakulären”, leicht erlernbaren Trance-Methoden, die sich für jede/n mit ein bisschen Übung im Alltag und Beruf einsetzen lassen. Andererseits ermöglicht diese Weiterbildung intensive rituelle Tranceerfahrungen, für die Kontinuität, Vertrautheit und das Getragensein im kraftvollen Kreis der Gemeinschaft wichtig sind. Das Seminar eignet sich für TeilnehmerInnen, die für sich selbst den passenden Zugang zu veränderten Bewusstseinszuständen finden möchten, die persönliche Anliegen bearbeiten möchten und auch die sich orientieren wollen, um später Trancezustände im beruflichen Kontext gewinnbringend einzusetzen.

        → Die Teilnahme an dieser Weiterbildung kann für die Aufnahme ins Trainingsprogramm „Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance“© nach F. Goodman angerechnet werden. Wer bereits in diesem Kontext in Ausbildung ist, kann diese Weiterbildung für das Training bescheinigt bekommen.


        Seminargebühr

        1950,00 € für Privatzahlende
        2150,00 € für Firmen/Einrichtungen/Selbstständige

        Unterkunft und Vollverpflegung:
        im EZ mit Dusche/WC: 93,- € pro Nacht

        Ort

        Odenwald-Institut
        Tromm 25
        69483 Wald-Michelbach

        Telefon: 06207 605-0
        info@odenwaldinstitut.de
        www.odenwaldinstitut.de

        Termine

        03.–05. Februar 2023
        Fr 16:00 – So 15:00 Uhr

        21.–23. April 2023
        Fr 16:00 – So 15:00 Uhr

        25.–30. Juni 2023**
        So 17:00 – Fr 13:00 Uhr

        11.–13. August 2023
        Fr 16:00 – So 15:00 Uhr

        27.–29. Oktober 2023
        Fr 16:00 – So 15:00 Uhr

        Zwischen den Seminareinheiten organisieren die Teilnehmer*innen je einen Tag zur Vertiefung in regionalen Übungsgruppen (insgesamt mind. 4 Treffen).

        Bildungsurlaub

        Zusatzinformationen zur Förderung beruflicher Weiterbildung erhalten Sie beim Odenwald-Institut: v.rudat@odenwaldinstitut.de

        Für den mit ** gekennzeichneten Termin ist die Anerkennung nach dem hess. BUG beantragt. Ggf. ist dies auch für andere Bundesländer möglich.

        Anmeldung

        Die Anmeldung zur Weiterbildung bitte online direkt beim Institut: Odenwald-Institut

        per Mail: info@odenwaldinstitut.de
        Auskünfte per Telefon: 06207 605 – 0

        Hinweise

        • Zwischen den Seminarterminen finden insgesamt mind. 4 selbst organisierte eintägige Regionalgruppentreffen zum Üben und Vertiefen des Erlernten statt.
        • Das vertiefende Selbststudium von empfohlener Literatur und zur Verfügung gestellten Fachartikeln zum Thema wird erwartet.
        • Anerkennung/Zertifizierung als Bildungsurlaub und durch die Psychotherapeutenkammer Hessen möglich.
        • Die Teilnahme an dieser Weiterbildung kann für die Aufnahme ins Trainingsprogramm „Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance“© nach F. Goodman angerechnet werden. Wer bereits in diesem Kontext in Ausbildung ist, kann diese Weiterbildung für das Training bescheinigt bekommen.
        • Die Seminare laufen im Odenwald-Institut unter gewissenhafter Einhaltung aller gesetzlich vorgeschriebenen Corona-Hygienemaßnahmen.

        Bei Rückfragen zu den Seminarinhalten kontaktieren Sie mich gerne: sabinerittner@gmx.de

        Erstes Foto oben: Schamane mit der Jaguarkraft, Moche-Keramikgefäß, Peru (Foto: N. Nauwald)
        Zweites Foto: Prof. Felicitas Goodman in ihrer Kiva, New Mexico/USA. (Foto: N. Nauwald)

         

        Reisen in die andere Wirklichkeit

        Reisen in die andere Wirklichkeit

        Wochenendseminar mit „rituellen Körperhaltungen und ekstatischer Trance“® – zum Schnuppern, Kennenlernen oder Vertiefen

        Fr., 9.6. – So., 11.6.2023

        Ort: Im Odenwald-Institut

        Leitung: Sabine Rittner


        Dieses Selbsterfahrungs-Seminar bietet die Möglichkeit, das heilsame, bewusstseinserweiternde Potenzial von Trance-Zuständen in einem ritualisierten, schützenden Setting kennenzulernen. Mit Hilfe der von der Anthropologin Prof.Felicitas Goodman wiederentdeckten „rituellen Körperhaltungen“ werden wir die Tore zur Wahrnehmung einer anderen oder erweiterten Wirklichkeit öffnen. Es handelt sich bei dieser Methode um einen uralten Pfad zu den Schätzen archaischer Schichten unseres Bewußtseins. In diesen Ritualen können wir in einem rhythmisch stimulierten ekstatischen Trancezustand u.a. Visionen erleben, Antworten auf gestellte Fragen geschenkt bekommen und Heilungsprozesse für uns selbst oder andere Menschen unterstützen. Die Haltungen zentrieren sich um die Themen:
        Heilung – Metamorphose – Seelenreise – Wahrsagen (im Sinne von: wahrhaftig sagen).
        Die Gruppe kann für Interessierte ein Experimentierfeld darstellen, aber auch Impulse für die fokussierte Bearbeitung persönlicher Themen setzen. Dabei wird es vor allem darum gehen, einmal die Kontrolle abzugeben, loszulassen, gar nichts zu „verstehen“, sich dem Unvorhersehbaren zu überlassen und Vertrauen zu entwickeln in das Gehaltensein in einem größeren Ganzen. Darüber hinaus werden wir unsere Stimme als ureigenes Medium wiederentdecken, das uns auf sanfte Weise in meditative, regenerierende Trancezustände zu geleiten vermag.

         


        Methoden

        Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance® nach Prof. Felicitas Goodman, Trancetanz und Trommeln, Klangtrance und Hypnotherapie, Meditation und das Singen von Mantren. Wir nutzen kreative Ausdrucksmöglichkeiten (Bewegung, Malen, Schreiben, Musikmachen) und das Kreisgespräch, um unseren Eindrücken Gestalt zu geben, sie zu verarbeiten und zu integrieren. Wir werden in diesem Seminar die wunderschöne Natur der Odenwald-Höhe um uns einbeziehen und abends die Kraft des Feuers für ein gemeinsames Reinigungs-Kreisritual nutzen.

        Auf Wunsch können in anschaulicher Weise theoretische Hintergründe zu den angewandten Methoden und Erläuterungen zum Verständnis „veränderter Wachbewusstseinszustände“ gegeben werden.


        Sabine Rittner

        ist Musiktherapeutin, Psychotherapeutin (approb. und HP), leitet seit mehr als 40 Jahren Aus-, Weiterbildungs- und Selbsterfahrungsseminare, ist forschend und lehrend tätig am Institut für Medizinische Psychologie der Uniklinik Heidelberg. Sie ist Trainerin für „Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance®“ nach Felicitas Goodman.

        Mehr Informationen: www.sabinerittner.de/zur-person/

        Kursgebühr

        340,- € für Privatzahlende
        440,- € für Firmen/Einrichtungen/Selbstständige
        + Übernachtung und Vollverpflegung: 92,50 € im EZ / 76,50,- € im DZ pro Tag

        Termin

        3 Seminartage:
        Fr., 9.6.2023, 17.00 Uhr
        Ende: So., 11.6.2023, 15.00 Uhr

        Ort

        Odenwald-Institut
        Trommstr. 25
        D-69483 Wald-Michelbach
        Google Maps

        Tel. 06207/605-0
        info@odenwaldinstitut.de
        www.odenwaldinstitut.de

        Anmeldung

        Die Anmeldung zum Seminar bitte direkt über das Odenwald-Institut:
        Odenwald-Institut


        Bei Fragen zum Seminar können Sie mir gerne direkt eine Nachricht schreiben.
        Zum Kontaktformular

        Die heilsame Kraft der Verwandlung

        Natur-Intensiv-Retreat in den Vogesen

        Die heilsame Kraft der Verwandlung

        Eine Seminarwoche zum Wiederentdecken der Lust an Verwandlung mit Ganzkörper-Bodypainting, Tranceritualen, Kreativität und schamanischer Naturerfahrung

        So., 23.7. – Mi., 2.8.2023

        Ort: ein liebevoll gestalteter, uralter Bauernhof bei Epinal in den Vogesen, Frankreich

        Seminarleitung: Sabine Rittner & Team



        Dieses Intensiv-Seminar wird für Trance-erfahrene Teilnehmer:innen angeboten.

        Es kann auch bei Bedarf als Ausbildungs-Modul im Training „Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance“® nach Felicitas Goodman angerechnet werden.

        Damit das Seminar durchgeführt werden kann, ist eine frühzeitige Anmeldung bis Ende Januar 2023 erforderlich, da nur 18 Seminarplätze für tranceerfahrene Teilnehmer*innen zur Verfügung stehen.


        Endlich habe ich den absolut traumhaften Ort für unsere Natur-Retreatwoche gefunden! Das familiäre Bauernhof-Anwesen mit 8 ha Wiesen und Wald liegt in Alleinlage außerhalb des Dorfes Docelles in den Vogesen. Es ist ein herrlich verwunschener, von Nicole und Musi mit ihren Kindern und vielen frei herumlaufenden Tieren liebevoll gestalteter, uralter Hof mitten in der Natur. Hier haben wir die allerbesten Voraussetzungen, um unserer wilden Seele wieder mehr Raum zu geben und einzutauchen in den ritualisierten, kreativen Prozess der Verwandlung mit Tranceritualen und Bodypainting. Getragen von der Gemeinschaft wirst Du im Kontakt mit der beseelten Natur in andere Wirklichkeiten „reisen“ und auf diese Weise inspiriert deinen Wandlungsprozess gestalten. Lass Dich in diesem sehr geschützten Rahmen verlocken,

        – mit den Kräften der Natur zu verschmelzen
        – Dein „anderes Gesicht“ sichtbar werden zu lassen
        – zu einem Baum, einer Wölfin, einem Vogel, einem Traum… zu werden
        – Deine ureigene Stimme ertönen zu lassen
        Dein persönliches Heil- und Kraftritual zu entwickeln und es mit Unterstützung der Gemeinschaft an einem von Dir gewählten Ort in der Natur zu verwirklichen.

        So werden Deine Kraftquellen wieder neu fließen und Dich heilsam stärken für anstehende Schritte der Veränderung und des Wachstums in Deinem Alltag und Beruf.

        Den krönenden Abschluss bildet am letzten Seminarabend ein gemeinsam gestaltetes, genussvolles Vollmond-Fest in warmer Sommernacht.


        Methoden

        – Trance-Rituale mit „Rituellen Körperhaltungen und ekstatischer Trance“® (nach Felicitas Goodman)
        – Tönen und Körperübungen zum Wecken Deines ureigenen Stimmausdrucks
        – Musik, Klangtrance, Trommeln, Bewegung, Trancetanz
        – Teilbemalung und Ganzkörper-Bemalung mit wasserlöslichen Bodypainting-Farben.
        Wichtig: dabei entkleidest Du Dich nur so weit, wie es für Dich stimmig ist!
        – schamanische Rituale der Wahrnehmungsschulung, Naturerfahrung, kreative Prozesse in der Natur, Meditation
        – Du wirst in der Seminargruppe, in Kleingruppen, im Zweierkontakt und auch viel allein mit Dir in der Natur wichtige Erfahrungen machen.

        Ein Teilnehmer-Feedback nach der Seminarerfahrung im Juli 2022:

        „Es war ein wunderbares Erlebnis von dir „ausgewildert“ zu werden (das ist das passende Wort), die grandiose Kulisse der Vogesen, die wilde Unterkunft, die gefühlte Freiheit und Gelassenheit, weiter weg hätte ich wohl nicht sein können. Ein ganz großer Dank nochmal an dich, für die Gefühle, die Liebe, das Angekommen- und Angenommensein, das dürfen und nicht müssen… all das über die Haut und das Herz wahrzunehmen – wie schön.
        Im Nachhinein glaube ich, dass die (…) farbliche Verwandlung tatsächlich notwendig war, um ganz aufzumachen, nichts mehr zu verstecken und auch ganz gesehen und gewürdigt zu werden, Segen pur.“
        (F. Kessler, Physiker)

        Das Besondere: Fotografische Erinnerungen

        Auf Wunsch(!) kann der Prozess am Höhepunkt-Tag Deines Verwandlungs-Heilrituals sehr einfühlsam und prozessorientiert fotografisch dokumentiert werden. So wird er Dich sowohl als tief in Dir verankerte erlebte Körpererfahrung und sinnliche Gewissheit (Embodiment), als auch in Form von Fotografien, sofern Du dies wünschst, in deinem Alltag hinein noch lange begleiten, stärken und nähren. Nicole, unsere herzliche Gastgeberin und Köchin, ist gerne bereit, uns punktuell auf unserer spannenden „Reise“ achtsam fotografisch-künstlerisch zu begleiten.


        Der Ort

        Docelles, in der Nähe von Epinal in den Vogesen, Frankreich: www.nommadee.com
        Der Platz inmitten herrlicher Natur liegt als Bauernhof und Seminarzentrum in Alleinlage außerhalb des Dorfes in einem eigenen Tal umgeben von 8ha Land.

        Er bietet:

        – Sonnenwiesen, Schaukeln, Hängematten, Sitzecken, Schutz und gleichzeitig und weiten Ausblick auf Hügel und Wälder,
        – kühle Räume im uralten Bauernhaus, Schattenplätze im Freien und jederzeit Erfrischung im eigenen Badeteich und im Bergbach,
        – naturbelassenen, wilden Wald mit mehreren Quellen, aus denen wir unser Trinkwasser beziehen,
        – eine liebenswerte Gastgeber-Familie, dazu Pferde und Kühe auf der Weide, viele Katzen, 2 freundliche Hunde, Laufenten, Hühner…
        – Raum für Gemeinschaftserleben beim gemeinsamen Essen in der großen, gemütlichen Außenküche, im Gewächshaus, im Seminarraum, am Ritualplatz, nachts am offenen Feuer,
        – eine Sauna im Freien und ein riesiges, mit Holz beheiztes Hot Tub-Fass,
        – viele Rückzugsorte für absolute Stille in der Natur und zum Alleinsein.
        – Auch das Schlafen unter dem Sternenhimmel ist sehr einladend.
        Wir werden die Seminarzeit überwiegend im Freien in der Natur verbringen.


        Leitung der Seminar-Retreatwoche: Sabine Rittner & Team

        Seit 1980 leite ich mit Begeisterung Seminare und habe viele Jahre lang mehrwöchige Wildnis- und Natur-Retreats (La Gomera, Toskana, Schwarzwald etc.) angeboten. Bodypainting in Verbindung mit Tranceritualen ist eines meiner favorisierten Ausdrucksmedien, da wir bemalt unsere Alltagshaut ablegen, unserer archaischen, wilden Seele erlauben, sich unseren Körper wieder zurück zu erobern und eins mit der Natur werden können. Ich freue mich riesig auf dieses Sommer-Seminar-Retreat!

        Mehr unter: www.SabineRittner.de/zur-person


        Unterkunft und Verpflegung

        Wir übernachten in liebevoll eingerichteten Zirkuswägen in Mini-WGs zu 2 Teilnehmer*innen. Übernachtung im eigenen Zelt oder Campingbus ist möglich. Bei Bedarf können vom Haus aus 2 Zelte zur Verfügung gestellt werden.
        Unterstützend für die intensiven Prozesse in unserem Seminar-Retreat wird uns Nicole mit köstlichem vegetarischem Essen überwiegend aus eigenem Bio-Anbau verwöhnen. Die Mahlzeiten werden liebevoll und frisch für uns zubereitet. In den Seminarpausen sind wir dabei ein wenig auf die Mithilfe von allen angewiesen.

        Anreise

        – im Auto mit Fahrgemeinschaften, eine Teilnehmerliste wird rechtzeitig versandt
        – mit der Bahn: bis Docelles-Chenimemil, dort ist Abholung durch uns möglich

         


        Zeiten

        – Ankunft: So., 23.7.2023, ab 17.00 Uhr Anreise / 18.00 Uhr gemeinsames Abendessen / 19.30 Uhr Seminarbeginn
        – Ende: Mi., 2.8.2023, ca. 14.00 Uhr nach dem Mittagessen

        Wir arbeiten prozessorientiert, daher passen sich die Seminarzeiten den Phasen des Seminars an. In der Regel beginnen wir vor dem Frühstück mit dem Angebot einer aktiven Meditationssequenz im Freien und enden abends nach Sonnenuntergang. Es wird meist eine lange Siesta-Zeit geben, um in Stille zu sein, zu faulenzen, nachzuspüren und zu verarbeiten. Nach den Erfahrungen des letzten Jahres habe ich die Seminardauer verlängert, so dass auch mehrmals ein halber Seminartag zur freien Verfügung stehen wird.

        Kosten

        1. Seminargebühr:
        – regulär: 1100,- €
        – Ermäßigung (nur nach Rücksprache, mit Nachweis): 850,- €
        – Für Teilnehmer*innen am „Training Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance“®: 980,- €

        2. Unterkunft pro Nacht pro Person:
        – in einem der 2-Personen-Bauwägen: 40,- €
        – im Doppel- bzw. Dreierzimmer im Haus: 35,- €
        – im 3-er Matratzenlager im Haus: 30,- €
        – im vor Ort geliehenen Hauszelt: 25,- €
        – im eigenen Campingbus: 20,- €
        – im eigenen Zelt: 20,- €

        3. Vollverpflegung pro Tag pro Person: 40,- €

         


        Teilnahmevoraussetzung

        Diese intensive Selbsterfahrungs-Seminar eignet sich nur für Teilnehmer*innen mit Vorerfahrungen in den von Sabine Rittner in diesem Seminar eingesetzten Methoden. Dazu gehören: intensive Selbsterfahrung mit freiwillig veränderten Bewusstseinszuständen, ekstatischer Trance und Naturritualen. Geeignet ist z.B. eine frühere
        – Teilnahme an einer Jahresgruppe „Reisen in die andere Wirklichkeit“ in Heidelberg
        – Teilnahme an einem Weiterbildungszyklus „Trance als Quelle der Kraft und Inspiration“ im Odenwald-Institut
        – Teilnahme an mindestens 2 Seminaren mit Sabine Rittner, in denen Methoden der ekstatischen Trance zur Anwendung kamen
        – Teilnahme am Training „Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance“ nach Felicitas Goodman

        Dieses Seminar kann als Ausbildungs-Modul im Training „Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance“® nach Felicitas Goodman angerechnet werden.

        Ganz wichtig:

        Du entkleidest Dich für die Ganzkörper-Bemalung nur so weit, wie es für Dich stimmig ist!
        Und:
        Eine sehr frühzeitige Anmeldung bis Ende Januar 2023 ist absolut erforderlich, da nur max. 18 Teilnehmerplätze zur Verfügung stehen!


        Bei Rückfragen

        oder wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen, wenden Sie sich bitte per Mail an mich: SabineRittner@gmx.de
        Gerne können wir uns auch zum Telefonieren verabreden.

        Verbindliche Anmeldung für das Seminar über das Anmeldeformular.

        Die Anmeldebedingungen finden Sie hier.
        Eine Bestätigung und Zahlungsinformationen erhalten Sie im Anschluss per E-Mail.

        Anmeldung

          Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an sabinerittner@gmx.de schicken.

           

          Video: Eine klanggeleitete Trance-Reise

          Sabine Rittner Video klanggeleitete Trancereise

          Verschiedene gleichförmig gespielte Klänge begleiten Sie auf einer inneren Reise ohne Worte in intuitive Hör-, Spür- und Bilderwelten. Lassen Sie sich von den Klängen der Klangsäule / des Monochords, der Oceandrum, der tibetischen Gongtrommel, verschiedener kleiner Metall-Glocken und Klangschalen, des Gongs und ihrer eigenen Stimme in einem entspannten und doch wachen Trancezustand in andere Wahrnehmungsfähigkeiten und Wirklichkeitsdimensionen mitnehmen. Auf diese Weise können Sie Zugang finden zu tieferen Schichten Ihres Bewusstseins, zu kraftvollen Ressourcen, zu heilsamen Erfahrungen, zu tieferer Weisheit und zu intuitiven Lösungsfindungsprozessen.

          Sabine Rittner Video klanggeleitete Trancereise

          Zum Mitmachen: Eine aktive Meditation mit Sabine Rittner

          Sabine Rittner Video aktive Meditation

          In dieser angeleiteten Meditation mit Atem, Stimme und Bewegungen können Sie sich auf behutsame Weise wieder verbinden „zwischen Himmel und Erde“. Dies unterstützt Sie dabei, mehr Klarheit, Sicherheit, Ausgeglichenheit und tiefe Verbundenheit zu entwickeln. Ist diese Erfahrung erst einmal im Körper verankert, lässt sie sich in wenigen Sekunden der Aufmerksamkeitslenkung auch mitten in anstrengenden Alltags- oder Berufssituationen mühelos wieder abrufen.

          Sabine Rittner Video aktive Meditation

          Publikationshinweis:

          Rittner, Sabine (2007). Hilfe zur Selbsthilfe: Kleine Hilfen mit Atem und Stimme. Das „Und“ zwischen Himmel und Erde. In: H.-H. Decker-Voigt, R.Spintge (Hg.): Musik und Gesundsein, Halbjahreszeitung für Musik in Therapie, Medizin und Beratung. Ausgabe 14/2007, S. 27-28. Lilienthal: Eres.

           

          Eintauchen in die Stille – im Zentrum des Sturms

          der tanzende Derwisch

          Auszeit-Seminartag
          Eintauchen in die Stille – im Zentrum des Sturms

          der tanzende DerwischEin Einkehr-Tag mit Sufi-Meditationen, ekstatischem Wirbeltanz, Sufi-Mystik und: Stille.

          Mit Life-Musik der Sufi-Musikgruppe „Hosh Neva“


          Samstag, 25.11.2023

          11.00 – 18.30 Uhr bzw. open end

          Leitung: Sabine Rittner

          Ort: Hainfeld an der Weinstraße

          Sehr frühzeitige Anmeldung wird empfohlen!


          Dies ist das dritte Seminar aus dem Zyklus von Auszeit-Seminartagen innerhalb eines Jahres, der sich verschiedenen Zugängen zu Wandlungskräften und heilsamen Räumen in uns widmet. Forschungen zeigen, dass ekstatische Trancerituale unserem Gehirn hervorragende kreative Möglichkeiten anbieten, alte eingefahrene Bewertungsmuster und Konzepte zu verlassen, sozusagen zu „ver-lernen“, um Raum zu schaffen für Visionen und verkörperte Neubahnungen (Embodiment)¹.

          Dieses in jedem von uns schlummernde ekstatische Potenzial macht sich der mystische Weg des Sufismus seit fast tausend Jahren zunutze, um zur Einheit, zur Verschmelzung mit der Quelle der Schöpfung zu gelangen. Dabei lässt er sich in seinen Ursprüngen auch aus uralten schamanischen Traditionen der Bakse, der Schamanen der nomadischen Turk-Stämme des Orients inspirieren.


          Jenseits von allen Vorstellungen,
          jenseits von dem, was falsch und richtig ist
          gibt es einen Ort:
          treffen wir uns dort!

          Dschalāl ad-Dīn Maulānā Rūmī (1207 – 1273)


          Blumen und Sonnenschein

          An diesem Einkehr-Tag werden wir sowohl sanfte, meditative, als auch ekstatische Trancetechniken des Sufismus mit intensivem Atmen, Singen, in Bewegung und Tanz kennenlernen, Sufi-Poesie und Geschichten lauschen und auch immer wieder in die Stille eintauchen. Am Nachmittag werden wir für das gesungene Mantra-Gebet (Dhikr) und den Wirbeltanz (Mevlewi-Sema) begleitet von der mitreißenden, ekstatischen Life-Musik der Sufi-Musikgruppe „Hosh Neva“ aus Mannheim.

          Bei einem gemeinsamen Abendessen (auf Wunsch) kann der Abend im Gespräch oder in Stille gemeinsam ausklingen.

          Das Seminar eignet sich für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich einen inspirierenden Auszeit-Tag gönnen möchten, die ein Selbsterfahrungsinteresse haben, die Ressourcen in sich wieder erschließen wollen, die eine tiefe Sehnsucht nach mystischer Wiederverbindung (re-ligio) in sich spüren. Sie können neue Kraft, Inspiration und Impulse für heilsame Veränderungsprozesse in ihren persönlichen Alltag hinein mitnehmen.


          Sabine Rittner

          ist Musiktherapeutin, Psychotherapeutin (HP), leitet seit mehr als 40 Jahren Aus-, Weiterbildungs- und Selbsterfahrungsseminare. Sie ist durchdrungen und beglückt von ihren jahrzehntelangen Erfahrungen auf dem Sufi-Weg mit dem Sufi-Meister und Musiktherapeuten Dr. Oruc Güvenc seit 1988, der 2017 starb. Es ist mir eine große Freude, in seinem Geist diesen Sufi-Meditationstag weiterzuführen.

          Mehr Informationen

          Die Musiker

          Hosh Neva ist eine sehr bekannte Sufi-Musikgruppe aus Mannheim, die für ihre intensive, ekstatische Musik berühmt und in der „Orientalischen Musikakademie Mannheim“ engagiert ist: www.orientalischemusikakademie.de

          Der Ort

          Zentrum in balance
          Weinstraße 19
          76835 Hainfeld

          Anreise

          Hainfeld liegt zwischen Neustadt an der Weinstraße und Landau in der Pfalz am westlichen Rand des Rheintales.
          – Anreise im Auto, auch mit Fahrgemeinschaften, eine Teilnehmerliste wird rechtzeitig versandt.
          – Wer mit der Bahn anreist, fährt bis Landau bzw. Edenkoben und von dort mit dem Bus (oder selbst organisiertem Taxi) die 9 km bis nach Hainfeld. Evtl. können auch mit Teilnehmern Verabredungen zum Abholen getroffen werden.

          Seminargebühr

          120,- € (ermäßigt 95,- € – auf Rücksprache, für Studenten u. Arbeitslose, mit Nachweis)
          Das gemeinsame Abendessen ist nicht im Seminarpreis enthalten.

          Zeiten

          Sa., 25.11.2023, 11.00 – 18.30 Uhr
          Anschließend offener Ausklang möglich mit gemeinsamem Abendessen (auf Wunsch).

          Übernachtung

          Genauere Hinweise werden mit der Anmeldebestätigung verschickt.
          Im Zentrum „in balance“ gibt es keine Zimmer zur Vermietung, dafür aber die Möglichkeit, auf einer Matratze im schönen Meditationsraum zu schlafen.
          Im Weindorf Hainfeld gibt es ganz in der Nähe Privatpensionen oder Unterkunft auf einem Weingut.


          Anmeldung

          Verbindliche Teilnahme am Seminar über das folgende Anmeldeformular
          Die Anmeldebedingungen finden Sie hier
          Die Bestätigung und Zahlungsinformationen erhalten Sie im Anschluss per E-Mail.


            Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an sabinerittner@gmx.de schicken.

            Mehr Informationen und Voranmeldung: SabineRittner@gmx.de


            Zum Nachlesen: Rittner, 2017, 2013, 2011 – siehe unter www.sabinerittner.de/publikationen/

            Der Ruf der Trommeln


            Auszeit-Seminartag
            Der Ruf der Trommeln –
            Ein Ritualtag mit Trancetanz und Trancetrommeln

            Ein Seminartag zum (Wieder-)Entdecken der Kraft der Visionen in Gemeinschaft. Wir reisen durch ein intensives, mehrstündiges Ritual mit Trancetanz, getragen vom großen Kreis schamanischer Trommeln und einer „rituellen Körperhaltung“ nach Felicitas Goodman.
            Abendliches Feuer im Garten zum Ausklang.

            Sa., 14.10.2023
            11.00 – 18.30 Uhr bzw. open end

            Leitung: Sabine Rittner

            Ort: Hainfeld an der Weinstraße

            Sehr frühzeitige Anmeldung wird empfohlen!


            „Der Zustand der Trance ist eine im Menschen angelegte Erfahrungsmöglichkeit. Trance ist die biologische Tür zur anderen, heiligen Wirklichkeit.“

            Felicitas D. Goodman


            An diesem Seminartag kannst du viele Stunden lang eintauchen in den wortlosen Resonanzraum der trommelnd pulsierenden Gemeinschaft. In einem ritualisierten, sicheren Raum wirst du dem gleichmäßig pulsierenden Klang der Trommeln lauschen und erfahren, was sie dir mitzuteilen haben, wohin sie dich führen möchten. Im Trancetanz in der Mitte des kraftvollen Kreises von vielen Trommeln bist du frei, tanzend deinem Ruf zu folgen, dich inspirieren, dich bewegen zu lassen. So wirst du deinen Visionen erlauben, sich zu zeigen, wirst sie (wieder-)finden, ihnen folgen, sie erkunden und sie tanzend leibhaftig verkörpern.

            In einem schamanischen Ritual mit einer von vielen Trommeln und Rasseln begleiteten „Rituellen Körperhaltung“ nach Felicitas Goodman kannst du anschließend im Liegen auf Reisen gehen.

            Trommel-Trancetanz ist wohl das älteste stärkende Ritual der Menschheit, um gemeinsam in veränderte Bewusstseinszustände zu gelangen. Forschungen zeigen, dass ekstatische Trancerituale unserem Gehirn hervorragende kreative Möglichkeiten anbieten, alte eingefahrene Bewertungsmuster und Konzepte zu verlassen, sozusagen zu „ver-lernen“, um Raum zu schaffen für Visionen und verkörperte Neubahnungen (Embodiment)¹. Dieses Potenzial werden wir uns an diesem kraftvollen Tag zunutze machen.


            „Trance ist ein Zustand der Achtsamkeit,
            der sich nur einstellt,
            wenn du dir aus dem Weg gehst
            und
            in dein wahres Selbst hinabfällst,
            so
            tief, dass etwas im Inneren Klick macht
            und du gleichzeitig sein
            und
            Zeuge deines Seins sein kannst.“

            Gabriele Roth


            Das Seminar eignet sich für dich, wenn Du Freude, Kreativität, Wildheit und Kraft tanken willst in der gemeinschaftlichen Ekstase des Trommelns und Tanzens. Du kannst überraschende Antworten auf ein von dir gestelltes tiefes Anliegen bekommen. Inspirationen für ganz andere Wege des Heilwerdens können dir gezeigt werden. Das Seminar wendet sich an dich, wenn du ein Selbsterfahrungsinteresse hast, wenn du Ressourcen in dir wieder erschließen willst. So kannst du neue Kraft, Inspiration und Impulse für heilsame Veränderungsprozesse in deinen persönlichen Alltag hinein mitnehmen.

            Methoden

            • Trancetanz und Trancetrommeln im Schutz der Gemeinschaft
              und
            • eine von vielen Trommeln begleitete „Rituelle Körperhaltung“ schamanischen Ursprungs nach Felicitas Goodman
            • kreativer Ausdruck
            • Austausch in Kleingruppen

            Es wird sehr wenig gesprochen werden, stattdessen lassen wir unseren Atem, unsere Stimme, unseren Körper, unsere Bewegungen „sprechen“. Wir nutzen kreative Ausdrucksmöglichkeiten (Tönen, Malen, Schreiben) und ganz am Ende auch den Austausch in Kleingruppen, um unseren Erfahrungen Gestalt zu geben, sie zu verarbeiten und zu integrieren.

            Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Dieser Tag ist geeignet für AnfängerInnen ebenso wie für erfahrene TeilnehmerInnen. Du kannst deine eigene Rahmentrommel mitbringen, es sind aber auch genug Trommeln für jede/n vorhanden.

            Sabine Rittner

            ist Musiktherapeutin, Psychotherapeutin (HP), leitet seit mehr als 40 Jahren Aus-, Weiterbildungs- und Selbsterfahrungsseminare. Sie ist durchdrungen und beglückt von ihren langjährigen Begegnungen mit ihrer Lehrerin und Freundin Dr. Felicitas Goodman. Es ist ihr eine große Freude, in ihrem Geist diesen Auszeit-Seminartag zu gestalten.

            Mehr Informationen: www.sabinerittner.de/zur-person/


            Der Ort

            Zentrum in balance
            Weinstraße 19
            76835 Hainfeld

            Anreise

            Hainfeld liegt zwischen Neustadt an der Weinstraße und Landau in der Pfalz am westlichen Rand des Rheintales.
            – Anreise im Auto, auch mit Fahrgemeinschaften, eine Teilnehmerliste wird rechtzeitig versandt.
            – Wer mit der Bahn anreist, fährt bis Landau oder Edenkoben und von dort mit dem Bus (oder selbst organisiertem Taxi) die 9 km bis nach Hainfeld. Evtl. können auch mit Teilnehmern Verabredungen zum Abholen getroffen werden.

            Seminargebühr

            120,- € (ermäßigt 95,- € – auf Rücksprache, für Studenten u. Arbeitslose, mit Nachweis)
            Das gemeinsame Abendessen ist nicht im Seminarpreis enthalten.

            Zeiten

            11.00 – 18.30 Uhr
            Anschließend offener Ausklang möglich mit gemeinsamem Abendessen (auf Wunsch) gemütlich am Feuer im Garten.

            Übernachtung

            Genauere Hinweise werden mit der Anmeldebestätigung verschickt.
            Im Zentrum „in balance“ gibt es keine Zimmer zur Vermietung, dafür aber die Möglichkeit, auf einer Matratze im schönen Meditationsraum oder in einem Hauszelt im Garten zu schlafen.
            Im Weindorf Hainfeld gibt es ganz in der Nähe Privatpensionen oder Unterkunft auf einem Weingut.


            Anmeldung

            Verbindliche Teilnahme am Seminar über das folgende Anmeldeformular
            Die Anmeldebedingungen finden Sie hier
            Die Bestätigung und Zahlungsinformationen erhalten Sie im Anschluss per E-Mail.


              Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an sabinerittner@gmx.de schicken.


              Weiterer Auszeit-Seminartag in 2023:

              Auszeit-Seminartag: Sa., 25.11.2023
              Eintauchen in die Stille – im Zentrum des Sturms

              Ein Einkehr-Tag mit Sufi-Meditationen, ekstatischem Wirbeltanz, Sufi-Mystik und: Stille.
              Mit Life-Musik der Sufi-Musikgruppe Hosh Neva.

              Ort: Hainfeld an der Weinstraße

              Mehr Informationen und Anmeldung


              ¹ Zum Nachlesen über Embodiment und Trance-Forschung: Rittner, 2017, 2013, 2011 – siehe unter www.sabinerittner.de/publikationen/